Edelstahlschornstein
Beim Neubau eines Hauses lässt sich ein Kaminofen ohne Probleme einplanen. Schwieriger wird es, wenn die gute Stube nachträglich mit dem gemütlichen Heizgerät versehen werden soll. Bei stetig steigenden Energiekosten ist das immer öfter der Fall.
Das größte Problem bei der Nachrüstung ist die Anbindung an den Kamin. Wenn nicht zufällig noch ein Zug in einem bestehenden Kamin frei ist, ist ein außenliegender Schornstein aus Edelstahl oft die einfachste Lösung. Über das Aussehen dieser Röhre kann man sicher streiten, insbesondere an sehr alten Häusern wirkt der Gegensatz oft irritierend. Im Vergleich mit Aufwand, Kosten und Dreck, den der Einbau eines "echten" Kamins innerhalb des Hauses verursachen würde, liegt die Edelstahlröhre allerdings meistens vorne.
Die Kosten für den Edelstahlschornstein liegen in der Regel zwischen 500 und 2000 €, abhängig vom Durchmesser und vor allen Dingen der Höhe des Rohrs. Die Höhe wiederum hängt von der Höhe des Hauses ab, da der Kamin darüber hinaus ragen muss. Zu den Kosten für den Schornstein kommen noch die Kosten für die Montage. Als grober Richtwert seien hier 3400 € genannt, die ein Bekannter inklusive Montage bezahlt hat. Natürlich empfiehlt sich das Einholen mehrerer Angebote. Die Montage erfolgt von außen an einer geeigneten Hauswand, so das im Haus so gut, wie keine Arbeiten notwendig sind.
Wichtig ist alle Schritte mit dem Schornsteinfeger absprechen, am besten schon bei der Planung, damit es bei der Abnahme keine Probleme gibt. Insbesondere die Anzahl der Wartungsklappen und die Frage ob ein Dachzugang benötigt wird sind vorher abzuklären.